Reiseziel Solina-See in Polen

Solina-See. Von Zuluanonymous - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20335479

Solina-See. Von Zuluanonymous – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Der Solina-See ist ein Stausee im Bieszczady-Nationalpark in den Beskiden im äußersten Südosten Polens. Dort, im Dreiländereck von Polen, der Ukraine und der Slowakei fließt der San. Dieser wurde 1968 zum größten Stausee Polens angelegt. Hinter einer 81,8 Meter hohen Staumauer finden 472 Millionen Kubikmeter Wasser Raum. In dem bis zu 60 Meter tiefen See verschwanden sieben Dörfer, deren Bewohner umgesiedelt wurden. Heute ist der See ein Wassersportparadies und wird von Ausflugsschiffen befahren. Diesen See möchte ich Ihnen heute als lohnenswertes Reiseziel für Gruppenreisen vorstellen.

Als Ausgangsquartier für Ihre Reise bietet sich der Ort Solina an. Ihre Reisenden müssen dann nicht immer wieder die Koffer packen, denn die Hauptsehenswürdigkeiten erreichen Sie von dort gut bei Tagesausflügen. So haben Ihre Reisenden auch immer die Möglichkeit für private Unternehmungen.

Im Bieszczady-Nationalpark

Von dzidek, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=53775052

Von dzidek, CC BY 3.0

Die bis zu 1346 Meter hohe Mittelgebirgslandschaft der Ostbeskiden (Bieszczady) wird auch Waldkarpaten genannt und ist eine der unberührtesten Landschaften in Polen. Die prächtige Natur der Beskiden rund um den Solina-See können Ihre Gäste bei einer Fahrt mit der Schmalspureisenbahn erleben. Die kurvige Strecke bietet spektakuläre Blicke auf die Bergkämme des Karpatenvorlands und wunderschöne Panoramen. In den abgeschiedenen Wäldern der Waldkarpaten finden sich bis heute Wölfe, Bären, Wisente und Luchse. Auch Steinadler werden immer wieder gesichtet. Weitere Highlights einer Busreise zum Solina-See sind eine Planwagenfahrt und Bustouren zu den interessantesten Plätzen des Nationalparks. Ein Muss im Ausflugsprogramm ist natürlich eine Schiffsrundfahrt auf dem See, die ebenfalls spektakuläre Ausblicke bietet. Genauso fantastische Blicke eröffnet der Spaziergang auf der Staumauer des Solina-Sees.

Ein solches Programm ist wie gemacht auch für Senioren-Gruppen, die keine weiten Wanderungen unternehmen mögen. Mit einem einfachen Umbau der Aktivitäten vor Ort mit mehr Wanderungen oder auch Kajaktouren ist ihr Reiseprogramm auch leicht auf Naturfreunde und Aktivurlauber auszurichten, die gern wandern. Da der Nationalpark nur etwa zehn Prozent der Fläche des Bieszczady-Gebirges einnimmt, sind auch für Radfahrer und Reiter interessante Programmpunkte leicht zu schaffen – das brylla-Team hat da jede Menge Ideen für Ihre Zielgruppen.

Attraktive Ausflüge

Zwei Ausflüge in die nähere Umgebung lassen auch Kulturinteressierte in zwei Städte dreier Kulturen auf ihre Kosten kommen.

Von © Marek und Ewa Wojciechowscy / Trips over Poland, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=594305

© Marek&Ewa Wojciechowscy/Trips over Poland,CC BY-SA 3.0

Ein Ausflug nach Przemyśl führt in eine der ältesten Städte Polens. Die Altstadt gilt als prächtiges Beispiel für Polens „goldenes Zeitalter“ und wurde zu Beginn des 1. Weltkriegs als belagerte Festung berühmt. Nicht weit von Przemyśl findet sich mit einem Besuch des Renaissance-Märchenschlosses Krasiczyn mit seinen vier unterschiedlich gestalteten Prachttürmen ein weiterer kultureller Höhepunkt. Bei diesen Ausflügen erleben Ihre Reisenden auch das ganz besondere k. u. k.-Flair des längst vergangenen Ostgaliziens der Habsburger Zeit.

Das noch näher am Solina-See gelegene Sanok ist ebenfalls reizvoll für einen Tagesausflug. Die kleine, malerisch am San gelegene Stadt glänzt mit ihrem Königsschloss mitten im Zentrum. Der im 16. Jahrhundert im Renaissancestil zu seiner heute noch sichtbaren Form umgestaltete Bau beherbergt heute das Stadtmuseum. Sanoks mittelalterlicher Grundriss blieb im Zentrum fast vollständig erhalten. Direkt am San liegt das sehenswerte Freilichtmuseum der Volksarchitektur, in dem Ihre Busreisenden Spannendes zur vielschichtigen Kultur der Region erfahren.

Haben Sie etwas mehr Zeit für Ihre Busreise zum Solina-See eingeplant, liegen Top-Destinationen wie Krakau und Breslau oder Oppeln quasi am Weg und können Ihr Angebot vervollständigen. Wenn Sie für Ihre Busreise aber mehr Zeit im Südosten Polens als für die Anreise einplanen wollen, ist ein Flugangebot nach Krakau eine gute Alternative. So starten Ihre Reisenden dann ab Krakau und sie können einen oder zwei Besichtigungstage zum Start oder zum Ende der Reise einplanen. Sie wissen ja, ihr brylla reisen-Team berät sie gern und findet einen genau zu Ihren Wünschen passenden Reiseablauf.

Vielleicht passt auch unsere Reise „Beeindruckende Beskiden – Traumhafte Hohe Tatra“ mit attraktivem Preis für Ihr Reiseprogramm: Der Solina-See ist auch hier einer der Höhepunkte.

Interessante ähnliche Artikel

  • Zu diesem Thema wurden leider keine ähnlichen Artikel gefunden

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.