Hotline: +49 (0) 911 42 63 61
Danzig Uferpromenade (© Christian Erdmann)
Danzig Uferpromenade (© Christian Erdmann)

Die 9 attraktivsten Ziele für Gruppenreisen nach Polen

Dieser Artikel zu den neun attraktivsten Ziele für Gruppenreisen nach Polen bietet Ihnen Tipps, wenn Sie mit Ihren Reisen eine möglichst breite Klientel erreichen wollen. Dann werden Sie bei Ihrer Reisezusammenstellung „Zugpferde“ nämlich brauchen. Was ein solches Zugpferd aus meiner Sicht ausmacht und welche es in Polen gibt, das möchte ich in diesem und weiteren Artikeln unter dem Stichpunkt „Die 9 attraktivsten Ziele für Gruppenreisen nach Polen“ vorstellen. Ich stelle dabei nicht einzelne Attraktionen, sondern Destinationen als Gesamtes vor.

Selbstverständlich habe ich zu den Destinationen auch passende Reiseangebote. Diese können individuell je Reise kombiniert werden. Wenn Sie Interesse daran haben: zögern Sie nicht mich und mein Team zu kontaktieren.

Was macht meine Zugpferde aus?

Aus Sicht von Reisegruppen wird die Attraktivität von Destinationen anders bewertet als aus Sicht von Einzelreisenden. Denn für möglichst jeden in der Gruppe sollte etwas wirklich Spannendes dabei sein und gleichzeitig alles für möglichst jeden in der Gruppe zumindest akzeptabel sein. Daneben bringt die Größe der Gruppe besondere Anforderungen an Destinationen mit sich. Für mich sind folgende Kriterien bei der Reiseplanung für Gruppen immer äußerst hilfreich gewesen:

Einfache Erreichbarkeit

  • Die Destination ist verlässlich an das öffentliche Straßennetz angebunden (ich konzentriere mich hier erstmal auf die Straßenanbindungen – es gibt natürlich aber auch Optionen für Zugreisen). D.h. u. a. die Anbindung funktioniert von kleinen Ausnahmen immer: es gibt z.B. kaum Straßensperrungen und auch keine übermäßig hohe Staugefahr.
  • Die Anfahrtszeit überschreitet 10 Stunden nicht. Wenn doch gibt es gute und attraktive Möglichkeiten einen Zwischenstopp über Nacht einzulegen. Für die Bewertung der Anfahrtszeit habe ich für diesen Zweck als Abfahrtsort Kassel (als „Mitte“ Deutschlands) zugrunde gelegt.

Gute Infrastruktur vor Ort

  • Es gibt vor Ort mehrere gepflegte, ausreichend große, für jeden nutzbare Hotels mit Frühstücksangebot in zentraler Lage.
  • Vor Ort sind für jeden nutzbare gute Restaurants mit breitem Speiseangebot vorhanden. Die Restaurants sind möglichst fußläufig zu erreichen.

Für Zielgruppe(n) attraktives Image der Destination

  • Die Destination hat zumindest eine Geschichte, für die sie steht. Sie hat quasi eine Marke. Das können z.B. für Orte an der Ostsee, die Ostsee selber und Wellnessangebote sein.
  • Es gibt für Gruppenreisen relevante Zielgruppen, die diese Geschichte(n) attraktiv finden. Denn es gibt durchaus Orte, die sehr interessante Angebote für Einzelreisende haben, die aber für Reisegruppen nicht wirklich passend sind.

Zu Image passende Angebote

  • Die Destination muss zu ihrem Image passende gut erreichbare und hochwertige Angebote für Reisegruppen bieten. D.h. die Angebote müssen einfach zu erreichen sein, verlässliche Öffnungszeiten haben, für eine größere Menge von Menschen gleichzeitig zugänglich sein und für jeden nutzbar (z.B. barrierefrei) sein.
  • Es sollten überraschende, einmalige oder besondere Angebote vorhanden sein. Das verhindert, dass die Destination als beliebig wahrgenommen wird.

Angemessene Preislage

Die Preislage sollte für die Reisegruppe akzeptabel sein. Es ist schwer einen Referenzwert zu bestimmen, weil die Zielgruppe(n) z.T. unterschiedliche Preisniveaus gewöhnt sind. Daher schaue ich immer, dass vor Ort immer mehrere Möglichkeiten in verschiedenen Preislagen vorhanden sind.

Welche Zugpferde habe ich in Polen?

Mit diesen Kriterien habe ich verschiedene Destination in Polen bewertet. Ich bin dabei zu folgenden für Reisegruppen wirklich attraktiven Orten gekommen. Die Liste ist alphabetisch sortiert.

  • Breslau
  • Danzig
  • Hohe Tatra
  • Krakau
  • Kolberg
  • Masuren
  • Posen
  • Swinemünde
  • Warschau
Außenansicht Jahrhunderthalle Breslau, Foto: Hala_Stulecia_03
Breslau Jahrhunderhalle (© Hala Stulecia)

Ein Ranking der Orte habe ich nicht vorgenommen, da die Ziele in Punkto Image und vorhandenen Angebote unterschiedlich ausgerichtet sind. Ich habe jedoch jeweils eine Gesamtbewertung je Destination vorgenommen. Mit dieser können Sie nachvollziehen, welche Destination für welchen Zweck besonders geeignet ist.

In diesem Artikel möchte ich auf die Ziele Breslau und Danzig näher eingehen. In weiteren Artikeln werde ich die anderen Destinationen vorstellen.

Breslau

Destination

Breslau liegt zwischen verschiedenen Höhenzügen an der Oder im Südwesten Polens. Vier Nebenflüsse der Oder durchziehen die Stadt, sie liegt auf zwölf Inseln und hat daher zahlreiche Brücken und Stege. Daher wird sie auch das Venedig Polens genannt.

Die Stadt ist sowohl wirtschaftliches als auch kulturelles Zentrum Niederschlesiens. Hier finden sich zahlreiche Unternehmen, Bildungseinrichtungen, historische Bauten und Parkanlagen. Mit ca. 650.000 Einwohnern ist die Stadt die viertgrößte in Polen, ohne dadurch ihren ruhigen Charme zu verlieren.

Erreichbarkeit

Breslau ist gut an das Straßennetz angebunden. Es ist von Kassel aus über verschiedene Autobahnen bei guter Verkehrslage in ca. 6 Stunden zu erreichen. Der Weg führt dabei u.a. über Leipzig und Dresden, so dass bei weiter entfernten Ausgangsorten auch Zwischenübernachtungen gut vorstellbar sind. Aufgrund der relativen Grenznähe und der guten Straßenverkehrsanbindung ist Breslau sehr gut zu erreichen.

Infrastruktur

Aufgrund des Metropolencharakters der Stadt und wegen ihrer zahlreichen Touristen ist das Hotelangebot in Breslau sehr gut ausgebaut. Es ist daher (von besonderen Anlässen abgesehen – wie z.B. der Fußball-WM in 2012) bei rechtzeitiger Buchung unproblematisch, gepflegte, große und barrierefreie Hotels mit Frühstücksangebot in zentraler Lage zu erhalten.

Breslau Ring (© Marcin Jasinski)
Breslau Ring (© Marcin Jasinski)

Gleiches gilt für das Angebot an Restaurants. Hier findet sich in zentraler Lage für jeden Geschmack und jede Preislage etwas. Mein spezieller Tipp: empfehlen Sie Ihren Gästen bei der Besichtigung des jüdischen Viertel in eines der Restaurants mit jüdischer Küche. Es ist eine wirklich besondere Erfahrung!

Image

Breslau hat viele Geschichte(n) zu bieten und hat eine bedeutende touristische Marke. Da wäre zunächst der Ruf als „polnisches“ Venedig, der Breslau vorauseilt: Schönheit, Wasserstraßen, Brücken und vieles mehr gibt es in Breslau zu sehen.

Daneben ist Breslau eine Metropole für die Region Niederschlesien. Sie wartet mit einem lebendigen kulturellen Angebot auf.

Für Breslau gibt es also sehr relevante Zielgruppe(n), die es hierher zieht. Stadtliebhaber, Kulturliebhaber und Menschen, die es schön und entspannte mögen, werden sich hier wohlfühlen.

Angebote

Die Marke Breslau ist nicht kreiert worden, sondern natürlich gewachsen. Dazu hat eine Vielzahl von Angeboten beigetragen:

  • die historischen, gut renovierten und in Schuss gehaltenen Gebäude. Sie sind in verschiedenen Epochen, z.B. unter Herrschaft der Piasten, Böhmen, Habsburger, Hohenzollern entstanden. Besonders zu erwähnen sind sicher die Jahrhunderthalle, das Rathaus, der Breslauer Ring, die Universität mit der Aula Leopoldina, der Breslauer Dom und die Most Grunwaldzki, die ehemalige Kaiserbrücke.
  • die kulturellen Angebote, die es in Breslau gibt. Hier wären Theater, eine Oper, eine Philharmonie und Museen zu nennen. Besonders hervorstechend sind vermutlich das Nationalmuseum für bildende Kunst und wegen seines Seltenheitswertes das Puppentheater.
  • der hohe Anteil von Grün- und Wasserflächen in Breslau, der ihm sein besonders entspanntes und natürliches Flair verleiht.
Breslau Weihnachtsmarkt (© Christian Erdmann)
Breslau Weihnachtsmarkt (© Christian Erdmann)

Daneben wartet Breslau mit überraschenden und besonderen Angeboten auf. Haben Sie z.B. schon von den Zwergenparaden in der Stadt gehört? Wenn nicht: lassen Sie sich überraschen. Es wimmelt in der Stadt nur so davon – in allen Größen, an völlig unvermuteten Stellen und in überraschenden Posen. Und nicht zu vergessen: Der Weihnachtsmarkt verwandelt Breslau in einen wirklich äußerst romantischen Ort!

Preislage

Die Preislage in Breslau ist für deutsche Touristen akzeptabel. Natürlich warten in einer so attraktiven Stadt nicht die super-billigen Angebote. Aber schon aufgrund der Vielzahl an Hotels, Restaurants und Freizeitangeboten lässt sich in jeder Preislage etwas Passendes finden. Allerdings sollten Sie die Auswirkungen von Großveranstaltungen auf die Preise nicht unterschätzen und lieber rechtzeitig buchen und zeitlich flexibel sein.

Zusammenfassung

Brelau: Eine grüne, entspannte, lebendige und schöne Stadt mit großem touristischem Angebot insbesondere für Kulturliebhaber. Die Stadt ist gut zu erreichen und bei rechtzeitiger Buchung und etwas terminlicher Flexibilität gut erschwinglich.

Wie eine Reise nach Breslau konkret aussehen könnte, können Sie unter Breslau: Die Sonne Schlesiens sehen. Lassen Sie sich überraschen.

Danzig

Destination

Danzig liegt mit seinen beiden Schwesterstädten Gdingen und Sopot in der Danziger Bucht der Ostsee. Die alte Hansestadt ist bis in die Innenstadt von maritimem Charme durchflutet. Sie strahlt ihren wirtschaftlichen und kulturellen Erfolg gelassen aus.

Mit 460.000 Einwohnern ist Danzig die sechstgrößte Stadt Polens. Zusammen mit ihren beiden Schwesterstädten kommt sie auf immerhin 740.000 Einwohner. Trotz der relativen Größe des Ballungszentrums ist es hier im Norden Polens aber nie hektisch. Die See, die nahen Strände, die typische Backsteinarchitektur und die weit in die Stadt hineinreichenden funkelnden Arme des Hafens sorgen vielmehr für ein ganz entspanntes Klima.

Danzig Fassade Bürgerhaus (© Christian Erdmann)

Erreichbarkeit

Seit 2013 verfügt Danzig über eine Anbindung an die A1 bis in den Süden Polens und nach Tschechien. Das ermöglicht trotz des vergleichsweise weiten Weges von Kassel nach Danzig bei sehr guter Verkehrslage eine Anreise in unter 10 Stunden. Wer sein Glück und seine Reisegäste nicht überstrapazieren möchte, kann aber mit Berlin und Posen sehr attraktive Zwischenstopps einplanen. Trotz der weiten Entfernung ist Danzig noch gut zu erreichen.

Infrastruktur

Danzig war schon als alte Hansestadt ein Ort, der sich auf Reisende eingerichtet hat. So erstaunt es nicht, dass Danzig auch heute ideal auf Touristen und andere Reisende eingerichtet ist. Hier finden sich in zentraler Lage eine Vielzahl von Hotels, die barrierefrei, gepflegt und ausreichend groß auch für Reisegruppen sind. Preislich gilt dasselbe wie in Breslau: rechtzeitiges Suchen und Buchen und terminliche Flexibilität ermöglichen erschwingliche Preise.

Auch in Punkto Restaurants wird jeder in Danzig fündig. Naturgemäß kann man in Küstennähe wirklich gute Fischrestaurants finden. Aber auch die traditionell kaschubische Küche hat ihre Spuren im Zentrum Danzigs hinterlassen. Nicht zu vergessen: das berühmte Goldwasser Danzigs!

Image

In Punkto Image verbinden deutsche Touristen vermutlich noch mehr mit Danzig als mit Breslau. Denn natürlich ist es erstmal eine maritime Stadt. Wohlhabend, gelassen und mit dem Charme hanseatischer Architektur.

Daneben ist Danzig aber auch ein aus historischer Sicht sehr bedeutungsvoller Ort. Die Stadt wird im Allgemeinen mit dem Beschuss der Westerplatte der Beginn des zweiten Weltkrieges assoziiert. Große Auswirkungen auf die deutsche Geschichte hatten aber auch die hier beginnenden Aktivitäten der Solidarność.

Nicht zu vergessen ist selbstverständlich der Einfluss, den Günter Grass „Blechtrommel“ auf das Bild Danzigs in aller Welt – speziell aber in Deutschland hatte. Von Oskar Matzeraths Streifzügen durch Danzig dürfte einem Großteil Ihrer Gäste zumindest schon einmal gehört haben.

Nach Danzig zu reisen, ist daher für eine Vielzahl Reisender hochinteressant. Liebhaber von Hansestädten, Stadtliebhaber allgemein, Menschen, die die See lieben, Kulturliebhaber und Menschen, die es schön und entspannte mögen, werden von Danzigs Image gelockt.

Angebote

Wie im Falle von Breslau ist Danzigs touristisches Image über viele Jahrzehnte hin entstanden. Hierzu haben viele Angebote insbesondere in der Rechtsstadt Danzigs beigetragen.

  • die Ostsee und ihre bis in die Innenstadt reichenden Ausläufer, die der Stadt eine gewisse Frische und Leichtigkeit verleihen. Die Uferpromenade mit dem bekannten Krantor ist hierfür sicher das beste Beispiel.
  • die in hanseatischer Architektur gehaltenen historischen Gebäude. Hierzu zählen z.B. das prachtvolle Grüne Tor, der Neptunbrunnen, das prächtige Bürgergebäude „Goldenes Haus“ und das Rechtsstädter Rathaus mit seinem eindrucksvollen filigranen Uhrturm.
  • das Kaufmannflair, das z.B. die Frauengasse ausstrahlt. Hier fühlt man sich wie in einem historischen geschäftigen Ambiente mit kleinen Läden und Cafés in historischen Gebäuden.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber auch für besondere Angebote ist Danzig gut. Denn im Juli und August gibt es alljährlich einen Dominikanermarkt. Aus meiner Sicht ist dies einer der interessantesten Erlebnismärkte, die ich kenne. Eine Mischung aus Jahrmarkt, Lebensmittelmarkt und Kunstmarkt. Hier gibt es alles, was das Marktliebhaberherz begehrt. Wem im Anschluss an den Trubel nach Ruhe ist, der hat es zu Ostseebrandung, Möwenkreischen und Strandruhe nicht weit.

Preislage

Danzig ist für deutsche Touristen erschwinglich. Aufgrund der Menge an Angeboten kann man, wenn man zeitlich flexibel ist und rechtzeitig bucht, etwas Bezahlbares und Passendes finden. Selbstverständlich lässt der Dominikanermarkt im Sommer die Preise steigen – aber auch außerhalb des Sommers hat Danzig viel zu bieten.

Zusammenfassung

Eine wundervolle, entspannte und schöne Hansestadt, die fast jeden Touristenwunsch erfüllen kann. Vom entspannten Shopping, netten Cafés und weiten Stränden über gediegene hanseatische Architektur bis hin zu Kultur und Historie. Die Stadt ist trotz weiter Entfernung einigermaßen gut zu erreichen und bei flexibler, vorausschauender Buchung erschwinglich.

Sind Sie gespannt, wie Sie eine Reise nach Danzig für Ihre Gäste aufbauen könnten? Schauen Sie doch einmal unter Danzig: Lebendige Kaufmannsgeschichte.

Weitere Informationen zum Thema „Die 9 attraktivsten Ziele für Gruppenreisen nach Polen“ erhalten Sie in weiteren Artikeln. Beii Beratungsbedarf für Gruppenreisen können Sie mich aber auch gerne kontaktieren.

Print Friendly, PDF & Email

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.