Hotline: +49 (0) 911 42 63 61

Der Oberlandkanal: Fahrplan 2015

Oberlandkanal: Schiff auf dem Landweg. Foto: Żegluga Ostródzko-ElbląskaVersprochen ist versprochen: Der Oberlandkanal wird für den Schiffsverkehr wieder freigegeben. Ab Ende April und für die Stecke Osterode-Elbing beziehungsweise Elbing-Osterode ab Mai bietet die Schifffahrtsgesellschaft wieder Ausflugsfahrten auf dem Kanal an. Ich hatte Ihnen, liebe Leser, auch versprochen, Sie auf dem Laufenden zu halten. Daher folgt heute eine Übersicht über die aktuell verfügbaren Strecken. Die Sanierungsarbeiten an dem einzigartigen, noch funktionierenden technischen Denkmal sind weitgehend planmäßig abgeschlossen. Allerdings sind noch einige Bauphasen nachgelagert, so dass – wie geplant – nun zunächst der wichtigste Teil der Strecken freigegeben wird. Welche das sind und welche Sie Ihren Reisenden als Attraktion anbieten können, lesen Sie nun.

Klassische Oberlandkanal-Route

Strecke: Osterode – Elbing (Ostróda-Elbląg) oder umgekehrt von Elbing nach Osterode
Fahrzeit: 11 Stunden; diese Route wird ab Mai 2015 wieder befahren.
Auf dieser Ganztagsreise von Osterode oder Elbing aus erleben Ihre Reisenden das ganze einzigartige Kanalsystem mit Schleusen, Seen, Kanalabschnitten und Rollbergen. Sie passieren alle fünf Rollberge sowie zwei Schleusen, erleben unterwegs die traumhafte Natur am Drausensee und die verträumten abgeschiedenen Landschaften des Oberlands. Hier können Ihre Reisenden die Seele baumeln lassen.

Drewenzsee Schiffsrundfahrt

Oberlandkanal: Schiff auf dem Landweg. Foto: Żegluga Ostródzko-Elbląska
Naturnah. Foto: Żegluga Ostródzko-Elbląska

Strecke: Schiffsrundfahrt auf dem Drewenzsee (Jez. Drwęckie)
Fahrzeit: circa 1 Stunde; diese Route wird ab dem 25. April 2015 wieder befahren.
Die Schiffsrundfahrt auf dem Drewenzse startet und endet in Osterode mitten in der Stadt an der Promenade. Während der Fahrt genießen Ihre Reisenden das schöne Stadtpanorama vom Wasser aus. Das Schiff fährt bis zum Nordende des Sees, umfährt die malerische Nussinsel (wyspa Orzechowa) und fährt am anderen Ufer entlang zurück.

Kurztour auf dem Oberlandkanal

Strecke: Osterode – Liebemühl (Ostróda-Miłomłyn) und umgekehrt.
Fahrtzeit: 2 Stunden; diese Route wird ab dem 25. April 2015 wieder befahren.
Diese Kurztour beginnt in Osterode und führt über diesen – übirgens ältesten – Kanalabschnitt durch die Grüne Schleuse bis zur malerischen Schleuse von Liebemühl (Miłomłyn). Dort finden Ihre Reisenden eine „päpstliche Eiche“ sowie einen Gedenkstein für Papst Johannes Paul II., der 1957 und 1958 auf dem (deshalb auch „Päpstliche Route“ genannten) Kanalabschnitt Osterode – Liebemühl – Deutsch Eylau paddelte. Diese Reise wird auch anders herum von Liebemühl nach Osterode angeboten.

Schillingsee-Route

Strecke:  Osterode – Alt Jablonken  (Ostróda – Stare Jabłonki)
Fahrzeit: circa 2,5 Stunden; diese Route wird ab dem 25. April 2015 wieder befahren.
Diese Strecke führt von Osterode durch die Osteroder Schleuse in den Pausensee, durch die Schleuse Klein-Reußen in den Großschillingssee, weiter in den Kleinschillingssee und nach Alt-Jablonken. Die Reise wird auch von Alt-Jablonken nach Osterode angeboten.

Wikinger-Route

Strecke: Elbing – Drausensee – Elbing (Elbląg – Jez. Drużno-See – Elbląg)
Fahrzeit: circa 2,5 Stunden; diese Route wird nur vom 25. April bis zum 31. Mai befahren.
Die Fahrt führt am nahen, einstigen Truso – dem „Atlantis des Nordens“ – vorbei zum Drausensee, einem flachen, verlandenden See, der die perfekte Kinderstube für Vögel ist. Ihre Reisenden erleben hier Natur pur in einer Stille, die nur von den Lauten der Vögel unterbrochen wird. Die Tour ist nur bis Ende Mai buchbar!

Jagiellonen-Route

Strecke: Elbing – Jagiellonenkanal – Schleusen Wachthal (Michałowo) und Rakowiec – Marienburg (Malbork)
Fahrzeit: circa 5 Stunden; diese Route wird ab dem 24. April 2015 wieder befahren.
Beginnend auf dem Elbing-Fluss geht die Reise weiter über den Jagiellonenkanal und auf der Nogat. Dort geht es durch die beiden Schleusen Michałowo und Rakowiec mit dem Ziel: Marienburg.
Die Ausflugsfahrt wird auch in umgekehrter Richtung von Marienburg nach Elbing angeboten.

Auf den Wellen der Geschichte

Strecke: Marienburg (Malbork) – Schleuse Adlig Schönau (Szonowo) – Schleuse Weissenberg (Biała Góra)
Fahrzeit: circa 2,5 Stunden; diese Route wird ab dem 25. April 2015 wieder befahren.
Diese Schifffahrtroute verläuft auf der Nogat, zwischen Marienburg und Weißenberg (Biała Góra). Auf der Fahrt sehen Ihre Reisenden die Marienburg aus der eindrucksvollsten Perspektive vom Wasser aus, passieren die Schleuse Adlig Schönau (Szonowo) und fahren am Naturschutzgebiet Mątawski-Wald (Las Mątawski) vorbei, in dem Seeadler, Schwarzmilan und Rotmilan zuhause sind. Besonders interessant ist die Schleuse in Weißenberg an der Weichsel. Dort beginnt die Nogat als einer der Weichsel-Mündungsarme. Die Tour kann auch anders herum von Weißenberg nach Marienburg gebucht werden.

Mit dem Schiff über Land

Oberlandkanal. Foto: Piotr VaGla Waglowski, http://www.vagla.pl
Oberlandkanal

Strecke: Hin- und Rückfahrt Elbing Buchwalde (Elbląg-Buczyniec) und Buczyniec-Elbląg
Fahrzeit: 4,5 Stunden; diese Route wird ab Mai 2015 wieder befahren.
Die Strecke der Route verläuft über einen Abschnitt des Oberländischen Kanals, auf dem Ihre Reisenden alle 5 Rollberge erleben: Beeindruckend wird das Schiff fünf Mal über Land geführt. Dazu passiert das Schiff gleich hinter Elbing das Vogelschutzgebiet Drausensee (Jezioro Drużno). Diese Tour kann auch von Buchwalde nach Elbing durchgeführt werden.

Die Nogat-Route

Strecke: Schiffsrundfahrt auf der Nogat.
Fahrzeit: circa 1 Stunde; diese Route wird ab dem 25. April 2015 wieder befahren.
Diese kurze Schiffsrundfahrt auf der Nogat startet und endet in Marienburg (Malbork). Die Reisenden genießen das einmalige Panorama von Stadt und Burg vom Wasser aus. Ideal auch für Marienburg-Besuche, die um einen interessanten Programmpunkt ergänzt werden sollen.

Oberlandkanal-Routen wieder erlebbar

Mit der Wiederherstellung der wichtigsten Abschnitte, vor allem der Rollberge, ist eine der spannendsten Attraktionen Ermland-Masurens wieder erlebbar. Die Touren lassen sich prima in Reiseprogramme integrieren, um kulinarische Erlebnisse erweitern und auch um kulturelle Events.

Mein Tipp für Einzelreisende: Auf der  auch deutschsprachigen Webseite der Schifffahrtsgesellschaft finden Sie auch genaue Informationen über den Rücktransport zum Ausgangspunkt der Tour.

Schifffahrtsbetrieb Osterode-Elbing GmbH in Elbląg
Żegluga Ostródzko – Elbląska
ul. Wodna
82-300 Elbląg
E-Mail: elblag@zegluga.com.pl

Büro des Schifffahrtsbetriebs Osterode-Elbing GmbH in Ostróda
Żegluga Ostródzko – Elbląska
ul. Mickiewicza 9a
14-100 Ostróda
E-Mail: info@zegluga.com.pl

 

Fotonachweis: Żegluga Ostródzko-Elbląska und Polnisches Fremdenverkehrsamt

Print Friendly, PDF & Email

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

  1. Ihre Seite grfällt mir gut. Nur finde ich keine Information was man tun muß, um den ganzen Kanal zu befahren.
    Im Jahr 2017 ist mein Plan den Kanal in ganzer Länge zu befahren. Bitte senden Sie mir Informationen was ich tun muß, um dieses Vorhaben zu verwirklichen.
    Herzlichen Dank im Vorraus
    Siggy Butsch

    e-mail: resi47@mail.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.