Hotline: +49 (0) 911 42 63 61

Die brylla-Marathonis 2015

brylla reisen-Marathon-Team in KolbergIm vergangenen Jahr haben wir begonnen, Marathonläufer zu unterstützen. Und zwar die, die beim Kolberg-Marathon starten und aus Deutschland kommen. In Kolberg nämlich haben wir einen Standort unseres Unternehmens, und wir freuen uns, wenn der Sport auch für die Begegnung von Menschen aus Deutschland und Polen sorgt – so wie unsere Reisen es auch tun. 2015 sponsern wir wieder.Den Laufsport untersützen wir, weil wir finden, dass der Laufsport auch zu unseren Aufgaben als Incoming-Agentur passt: Zufriedene Kunden sind dabei nämlich kein Sprint, sondern eine ausdauernde gute Leistung. Die genau möchten wir unseren Kunden bieten.

Und so freuen wir uns sehr, dass am 2. Mai 2015 insgesamt 7 Marathonstarter im Shirt von brylla reisen an den Start gehen. Es geht uns dabei nicht darum, dass Läufer aus dem Team erste Plätze beim Lauf ergattern müssen (was natürlich schön wäre, aber kein Muss), sondern um die Begegnung zwischen den Menschen beim Sport. Nicht zuletzt ist für manchen Läufer diese Sportreise, die wir organisatorisch und finanziell unterstützen, auch der erste Besuch in Polen – und damit auch Werbung für unsere Destination.

Gerade sind die Shirts für die Starter fertig geworden. Diese werden während des Marathons getragen von drei Frauen (Itta, Jeanette und Victoria) sowie vier Männern (Alexander, Jens, Michael und Thomas), die sich auf die schöne aber harte Strecke von 42,195 Kilometern machen werden. Die Strecke führt entlang der Ostseeküste, von Kolberg aus in Richtung Osten. Am Leuchtturm von Gaski ist der Wendepunkt. Wir hoffen auf schönes Wetter, wie im letzten Jahr: Denn diesmal ist sogar ein Fotograf mit dabei, der für das Online-Magazin laufreport.de arbeitet.

Schon jetzt wünschen wir den sieben Läufern eine gute Vorbereitung auf den schönen Lauf und hoffen auf einen schönen und erfolgreichen 2. Mai 2015!

Print Friendly, PDF & Email

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.