Hotline: +49 (0) 911 42 63 61

Touristenattraktion aufwändig saniert – Der Oberlandkanal ab 2015 wieder befahrbar

Oberlandkanal. Foto: Polnisches FremdenverkehrsamtDer Oberlandkanal ist eine der Top-Attraktionen in Masuren. Warum? Weil er eine Schiffsfahrt auf Schienen ermöglicht.

Der Kanal führt durch eine abschüssige Landschaft. Daher muss auf der rund 80 km langen Strecke ein Höhenunterschied von fast 100 m ausgeglichen werden.

Dazu dienen fünf schiefe Ebenen, auf denen die Schiffe auf eine Plattform geladen und mit einem Seil über Schienen gezogen werden. Die Kraft für den Mechanismus stammt aus einem großen Wasserrad, das mit dem Wasser des Kanals angetrieben wird. Selbst für den Reiseroutinier sind die quasi über die Landschaft schwebenden Schiffe immer wieder ein Grund zum Staunen.

Der Oberlandkanal wurde seit September 2012 umfangreich saniert. 2015 sollen die Sanierungsarbeiten abgeschlossen werden. Dann können die Touristen die schwebenden Schiffe wieder bewundern. Wir berichteten in den folgenden Artikeln über die Sanierungsarbeiten: „Oberländischer Kanal befahrbar und auch 2013 empfehlenswert„, „Update Oberländischer Kanal während der Sanierung„, „Oberländischer Kanal während der Sanierung 2014„.

Schiefe Ebene am Oberlandkanal. Bild: Polnisches Fremdenverkehrsamt
Oberlandkanal. Polnisches Fremdenverkehrsamt

Die umfangreichsten Sanierungsarbeiten waren an den fünf geneigten Ebenen in Buchwalde (Buczyniec), Kanthen (Kąty), Schönfeld (Olesnica), Hirschfeld (Jelenie) und Kussfeld (Całun) nötig. Sie dauern aktuell noch an. Die Betreibergesellschaft Zegluga Ostrodzko-Elblaska versicherte uns aber, dass sie bis Ende April 2015 abgeschlossen sein werden.

Der aktuelle Stand der Arbeiten ist folgender: Vor kurzem wurden die Bauarbeiten an den Schleusen Liebemühl (Miłomłyn) und Grünort (Zielona) beendet, die weiteren Schleusen Osterode Ostpreußen (Ostróda) und Klein Reussen (Mała Ruś) sollen spätestens bis Ende April 2015 fertig gestellt werden.

Beendet wurden zwischenzeitlich auch die Arbeiten auf den Kanalabschnitten mit den Ausflugsrouten der Weißen Flotte. Dies sind folgende Routen: Liebemühl – Osterode – Alt Jablonken und Liebemühl – Deutsch Eylau sowie Röthloff See  –  Bärting See (Miłomłyn – Ostróda – Stare Jabłonki und Miłomłyn – Iława sowie Jez. Ruda Woda – Jez. Bartężek).

Benötigen Sie Unterstützung bei der Reiseorganisation oder planen Sie eine Gruppenreise, kontaktieren Sie uns einfach. Wir bieten auch Reisen nach Masuren an, in die man den Oberlandkanal integrieren kann.

Achtung: Die neusten Informationen (Stand Februar 2015) über den aktuellen Stand der Sanierung des Oberlandkanals finden Sie hier:
https://brylla-reisen.de/masuren/der-oberlandkanal-schiffe-fahren-ueber-land/

Print Friendly, PDF & Email

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.