Gastrotouren nach Polen für Reiseveranstalter und Vereine

Kluski-śląskie (© Piotrus)

Kluski-śląskie (© Piotrus)

Heute wird’s lecker: Gastrotouren nach Polen für Reiseveranstalter und Vereine. Denn nicht nur der Verkauf von Kochbüchern in Deutschland ist nach wie vor imposant, auch die Zahl der Kochsendungen nimmt weiter zu. Da liegt es nahe, sich Gedanken über kulinarische Reisen, Genussreisen und Reisen mit gastronomischen Angeboten zu machen. Polen ist dafür ein hervorragendes Ziel: es liegt räumlich nahe und Polens Küche gilt als ausgesprochen attraktiv. Längst hat es sich herumgesprochen, dass hier erstklassige frische Grundprodukte vom Käse bis zum Rindfleisch verwendet werden. Und mit diesen Grundprodukten zaubern Polens Köche geschmacklich hervorragende Gerichte in großer regionaler Vielfalt.

Tipps, wo es besonders lecker ist und wo Gruppen willkommen sind, gebe ich Ihnen hier im Blog. Wenn Sie weitere Informationen für Ihre Gruppenreise wünschen, kontaktieren Sie uns.

Polnische Spitzengastronomie

Längst gibt es auch in Polen Sterneküche und im Michelin- sowie im Gault&Millau-Führer gelistete Restaurants. Was mit Wojciech Modest Amaro und seinem „Atelier Amoro“ in Warschau begann, ist beständig gewachsen. Inzwischen hat Amoro bereits zum fünften Mal in Folge einen Stern erhalten. Auch Andrea Camastra mit seinem Restaurant „Senses“ hat schon den dritten Stern in Folge erhalten.

Im Michelin-Führer „Main Cities of Europe“ sind dazu derzeit 30 Restaurants in Warschau in den Kategorien von einem bis zu vier Bestecken gelistet. In Krakau finden sich 24 Restaurants. Das brylla-Team informiert sie gern über mögliche Reservierungen in Spitzenrestaurants.

Meine passenden Reisetipps: Eine Städtereise nach Krakau oder Warschau.

Gruppenreisen mit Bezug zur polnischen Küche

Polens regionale Küche ist aber auch jenseits der Spitzenküche sehr zu empfehlen. Gruppen können passend zu Ihrer Routenwahl diverse Spezialitäten kennenlernen. Besonders geeignet dafür sind regionale kulinarische Routen durch Polen.

Ein gutes Beispiel ist die Route der schlesischen Gaumenfreuden (Śląskie Smaki). Hier können Sie 29 kulinarische Adressen mit unterschiedlichen Schwerpunkten in der ganzen Woiwodschaft Schlesien ansteuern.

Schlesisches Himmelreich (© Rob1977)

Schlesisches Himmelreich (© Rob1977)

Eine kulinarische Route gibt es inzwischen auch in Pommern mit „Gdańsk-Pomorskie Culinary Prestige“. Dort haben sich Restaurants zusammengeschlossen. Ihre Küchenchefs haben sich dem Kochen nach kreativen Slow-Food-Kriterien verschrieben. Sie servieren Spitzenküche mit regionalen Produkten. Zusätzlich bietet dieser Zusammenschluss kulinarische Events mit regionalen Spezialitäten. Dazu gehören Veranstaltungen wie eine „Nacht der Restaurants (Noc Restauracji)“, das „Spargelfest“ (Święto Szparagów) oder die „Pommersche Martingans“ (Pomorska Gęsina na św. Marcina).

Sie hätten gern mehr Informationen zu den Restaurants und den kulinarischen Events dieser Route? Dann wenden Sie sich bitte telefonisch, per E-Mail oder online an das brylla-Team. Dort erfahren Sie auch alles über weitere kulinarische Routen in Polen.

Die Events passen gut zu den Reisen nach Danzig und die Bernsteinstrände oder ins überraschende Schlesien.

Genussreisen nach Polen für Feinschmecker

Bei Genussreisen geht es vor allem um Gaumenerlebnisse und um Spitzenrestaurants. In Polen heißt dies oft, dass die polnische Küche modern interpretiert wird.

Doch keine Spitzenküche ohne erstklassige Produkte. Zu erleben wo und wie solche Spitzenprodukte gedeihen, ist für alle Liebhaber guten Essens ein Erlebnis.

Pierogi mit Zwiebeln

Pierogi mit Zwiebeln

In allen Landesteilen Polen gibt es Möglichkeiten dazu. Kleine Geheimtipps wie Obsthöfe, die sich auf den Erhalt alter Apfelsorten oder anderer Obst- und Gemüsearten spezialisiert haben, oder Produzenten hochwertigen Rindfleischs oder Geflügels. Daneben finden sich Hofkäsereien, die ausschließlich eigene Milch verwenden. Ein Beispiel wäre die „Ranczo Frontiera“ in atemberaubender Landschaft im tiefsten Masuren. Sie wurde für den hervorragenden Käse bereits 37 Mal ausgezeichnet.

Vor Ort gibt es echte Erlebnismöglichkeiten für Sie und Ihre Busreisenden. Sie können probieren zu melken, Käsesorten verkosten und den ganzen Weg vom Rohprodukt zum Lebensmittel genauso entdecken wie die Prinzipien nachhaltiger Landwirtschaft.

Foodfestivals in Polen

Foodfestivals sind sehr beliebt. Auch immer mehr Busreisende kommen auf den Geschmack und erleben kulinarische Spezialitäten in großer Zahl – superfrisch.

Hier einige Anregungen: Das größte Event dieser Art ist das „Gesamtpolnische Festival des guten Geschmacks“ (Ogólnopolski Festiwal Dobrego Smaku). Es findet auf dem Altstadtmarkt in Posen (Poznań) jeweils Mitte August statt. Hier finden sich Leckereien aus ganz Polen sowie Kochvorführungen und Konzerten.

Mitte Juli findet auf dem Gelände der Schaugärtnerei Ogrody Hortulus in Dobberschütz (Dobrzyca) das „Festival der essbaren Blüten“ (Festiwal Kwiatów Jadalnych) statt. Ausstellungen, Podiumsgespräche mit Experten, dazu Live-Kochvorführungen und der Verkauf von Säften und Marmeladen aus Blüten informieren über alles rund um die Blüten.

Ende Juni dreht sich im schlesischen Bad Charlottenbrunn (Jedlina-Zdrój) beim „Niederschlesischen Festival der Suppe“ (Dolnoslaski Festiwal Zupy) alles um regionale Suppenspezialitäten. Das Geschmacksfestival (Festiwal Smaku) findet im August in Grutschno (Gruczno) in Kujawien statt. Von exquisiter Autorenküche über Holzofenbrote und kaschubischen Honig bis zu Fischspezialitäten gibt es dort allerlei Leckereien. Mal innovativ und mal historisch.

Reisen für Vegetarier

Es klingt wie ein Widerspruch, denn polnische Hausmannskost ist durchaus fleischlastig und deftig. Dennoch gilt Polen nicht umsonst auch als Paradies für Vegetarier.

So gibt es die beliebten Pierogi in zahlreichen fleischlosen Varianten. Suppen wie Borschtsch (barsz), Sauermehlsuppe (żurek), Gurkensuppe (zupa ogórkowa), Pilzsuppe (zupa grzybowa) bieten viele Variationen. Und Käsespezialitäten wie der geräucherte Hartkäse Oscypek sowie herrlich frische Gemüse- und Salatspezialitäten machen den fleischlosen Speisezettel abwechslungsreich.

Oscypek (© Pawel Swiegoda)

Oscypek (© Pawel Swiegoda)

Auch zahlreiche Gebäckvarianten wie Obwarzanki, die Krakauer Vorgänger des Bagels und die auch aus Krakau stammenden üblichen kleinen Bagel sind lecker. Zahlreiche vegetarische und vegane Restaurants bieten erstklassige fleischlose Küche. Landesweit vertreten sind Ketten wie Green Way und Bio Way.

Zentrum des veganen Lebens in Polen ist Warschau. Dort gibt es inzwischen 97 vegane Restaurants und Läden. Wenn Sie vegane und vegetarische Zielgruppen für Ihre Busreisen erschließen möchten sprechen Sie bitte ganz einfach das brylla-Team an. Wir entwickeln mit Ihnen die idealen Reise-Ideen für Ihre Busreisenden.

Interessante ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.