Hotline: +49 (0) 911 42 63 61
Polen - Nest (© EGA)
Polen - Nest (© EGA)

Polens Norden – für neue Zielgruppen erschließen

Polens Norden – für neue Zielgruppen erschließen. Das ist ein erreichbares Ziel. Denn der Tourismus in Polen befindet sich – wie schon häufiger berichtet – im Aufwind. Mit diesem Aufschwung verbunden ist auch ein Umschwung hin zu neuen Zielgruppen. So gibt es zum Beispiel vermehrt deutsche Familien, die mit ihren Kindern in den Urlaub nach Polen fahren. Einige Ideen von mir, wie und womit diese Zielgruppen auch für Busreisen zu erreichen sind, finden Sie in diesem und im folgenden Artikel. Denn mehr denn je gilt es, Busreisen über das bisherige typische Polen-Portfolio hinaus anzubieten. Geben Sie mir doch bitte Ihr Feedback, an welchen Zielen Sie ein besonderes Interesse haben. Dann schreibe ich dazu gerne mehr. In jedem Fall unterstützt Sie brylla reisen als Incoming-Agentur für Polen bei der individuellen Planung Ihrer Gruppenreise nach Polen.

Der Aufschwung Polens als Tourismusziel für Deutsche hat viele Gründe: Situative und strukturelle. Situativ wirkt sich sicherlich aus, dass mit den Kriegen im Nahen Osten und mit Terroranschlägen in der Türkei, Frankreich und Belgien bisher sehr beliebte Urlaubsdestinationen unsicher wirken. Aber im Grunde beschleunigt dies nur einen Trend, der sich im Vorfeld bereits abzeichnete: Polen ist auch aufgrund seiner noch niedrigen Preissituation, vor allem aber wegen seiner touristischen Highlights bereits länger mehr als nur ein Geheimtipp für Insider.

Es ist also sinnvoll, Ihre Busreiseprogramme für Polen zu erweitern. Sie könnten so dem veränderten Nachfrageverhalten und den sich ändernden Reisegewohnheiten Ihrer Gäste Rechnung tragen. Damit wird es Ihnen möglich, neue Zielgruppen zu gewinnen.

Anhand von zwei Regionen Polens – gemeint sind die Ostseeküste und die Bergregion im Süden – möchte ich Ihnen zeigen, wie neue Angebote integriert werden könnten, die auch für Familien interessant sind. Ich habe Ihnen hier einige Beispiel für eine Ergänzung von Reisen an die Ostsee und in den Süden Polens zusammengestellt.

Ideen für die Ostseeküste

Kolberg ist eines der bekanntesten Seebäder und einer der wichtigsten Kurorte Polens. Hier gibt es viele Wellnessoasen, die neue Varianten des Kurangebots ermöglichen. Dazu lädt eine attraktive Altstadt mit ihrem besonderen Flair zum Bummeln ein. Die pommersche Hafenstadt ist ideal als Ziel für Wellnesstouristen und Kurgäste.

Für Familien gibt es nahe gelegene Alternativen, die einen wirklich tollen Badeurlaub an der Ostsee ermöglichen.

Familienurlaub in Unieście

Zum Besipiel Nest, das heutigen Unieście, ein Nachbarort von Großmöllen (Mielno). Nest bietet alles, was Familien für einen Strandurlaub brauchen, inklusive eines malerischen Fischerhafens, von dem aus Ausflugsschiffe starten. Auch städtisches Leben ist so nah, dass die Menschen aus Köslin (Koszalin) früher mit der Straßenbahn an den Strand fuhren. Dazu ist die Gegend ein Naturparadies. Das Naturschutzgebiet um den Jamunder See und die nehrungsartige Landzunge bieten ideale Möglichkeiten für kleine und große Wanderungen oder Radtouren.

Leuchtturm Funkenhagen
Leuchtturm Funkenhagen

Von Nest aus gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten, bei denen kleinere Kinder aber auch Jugendliche auf ihre Kosten kommen. Ein Beispiel ist ein Tagesausflug nach Leba (Łeba). Der Badeort und Fischereihafen bietet neben vielfältigen Ausflügen in den Slowinzen-Nationalpark vor allem Sand. Und das nicht nur an den breiten Sandstränden, sondern vor allem in Polens größtem Sandkasten, der „polnischen Sahara“. Garantiert haben die Sprösslinge Ihrer Reisenden noch nie so viel Sand auf einmal gesehen, auf dem man an dafür freigegebenen Stellen wie auf einer Rutsche die Lonsker Düne heruntergleiten kann. Eine weitere Familienattraktion ist ein Besuch des Leba-Parks mit seinen hundert in Lebensgröße ausgeführten Dinosauriern, die auf vielen Wanderwegen in ihrer ursprünglichen Lebenswelt erlebt werden können. Ein Mini-Zoo für die Jüngsten rundet das Angebot ab. Für die Größeren ist der Power Park in Leba genau richtig mit seinen Kartbahnen, dem Seilpark, dem Pendelsprung und der Kletterwand. Für die Jüngsten gibt es hier einen schönen Spielplatz.

Ausflugsziel Halbinsel Hela

Ein mehrtägiger Trip, der auch gut in Rundreisen und viele Ostseereisen eingebaut werden kann, führt zur Halbinsel Hela unweit von Danzig. Hela ist vielseitig. Als Standort vieler Wellnesshotels lässt sich Hela auch in Danzigreisen oder Weihnachts- und Silvesterreiseprogramme integrieren; viele Hotels auf der Halbinsel sind darauf spezialisiert. Doch ist Hela auch für Busreisende mit Familien ein attraktives Ziel.

Küste Hel (©diego delso)
Küste Hel (©diego delso)

Kurz hinter Rixhöft (Kap Rozewie), dem nördlichsten Punkt Polens, mit seinem 33 Meter hohen Leuchtturm, von dem man eine tolle Aussicht hat, beginnt die Halbinsel Hela (Hel). Sie erstreckt sich über eine Länge von 34 Kilometer als 300 bis 3.000 Meter breite nehrungsartige Landzunge nach Südosten bis zur Spitze mit dem Hafenort Hel (Hela). Dieser Sandstreifen in der Ostsee bietet genau das, was einen gelungenen Strandurlaub auszeichnet: lange enorm breite Sandstrände vor malerischen, vom Wind immer wieder umgestalteten Dünenketten; außerdem Kiefernwälder und Leuchttürme mit fantastischem Weitblick. Wassersportbegeisterte finden hier ein Eldorado, ob es Segeln auf flotten Katamaranen, Kitesurfen, Windsurfen oder Wasserscooterfahren ist. Das macht Hela für wassersportaffine Familien mit Kindern im Jugendalter attraktiv. Für alle Familienmitglieder ist das Beobachten von Robben interessant – sie können an den Stränden mit respektvollem Abstand betrachtet werden. Ganz aus der Nähe können Familien die possierlichen Meeressäuger in den Gehegen des Fokariums der Meeresforschungsstation in der Stadt Hel sehen.

Ein großer Pluspunkt ist, dass Sie Ihren Reisenden in Hela viele fakultative Möglichkeiten bieten können, wie zum Beispiel kleine Schiffstouren. Dazu kommt, dass sowohl die Hafenstadt Gdingen (Gdynia) als auch Polens mondänster Badeort Zoppot (Sopot) und Danzig (Gdańsk) sowohl von der Stadt Hela (Hel) als auch von Putziger Heisternest (Jastarnia) mit den Ausflugsschiffen der weißen Flotte erreichbar sind.

Von Hela aus kann so zum Beispiel in Gdynia der Museumshafen ein Ausflugsziel für Familien sein. Denn was gehört zu einem Urlaub am Meer? Richtig: Seefahrerromantik. Die bietet besonders ein Besuch der „Dar Pomorza“, einem Großsegler der als Prinzess Eitel Friedrich 1909 bei Blohm&Voss in Hamburg vom Stapel lief.

Ideen für Polens Süden

Im nächsten Artikel gibt es Ideen wie Sie die neuen Zielgruppe in Polens Süden begeistern können. Mit dabei: Bergwerksabenteuer, Vergnügungsparks und das Lieblingsspielzeug des Mannes „die Eisenbahn“.

Print Friendly, PDF & Email

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

  1. Ein schöner Artikel über Reisen nach Polen. Ich würde mir aber größere Bilder innerhalb des Artikels wünschen, da das Überfliegen eines jeden Bildes für klickfaule wie mich einfacher wäre.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.